Translate

Sonntag, 13. Oktober 2013

crazy Bangkok

Kaum die grenze von cambodia nach thailand überquert hat man kaum noch moppeds aber dafür jede menge autos gesehen... und auch die strassen waren plötzlich wieder so modern. Seit langem mal wieder in einer metropole, in bangkok angekommen konnten wir burgerking nicht wiederstehen... :) hier sind wir direkt mit einem von diesen verrückten bangkoknesen ins Gespräch gekommen... :) letztendlich haben wir dann mit ihm zusammen unser hostel gesucht um danach gemeinsam noch ein Bierchen in einer "echten" bangkok bar ohne touristen, trinken zu gehen... zack ins taxi eingestiegen und der meister wollte plötzlich mit uns zur sex-soap massage fahren :) wir haben ihn dann nochmal gefragt wie das mit so ner ur-bangkok bar ist^^ er hat ne idee wo wir hinfahren... schliesslich sind wir auf nem dunklem hinterhof wo man sich sexshows angucken kann die so genannten pingpong shows^^ wir haben ihn wieder gefragt wie das mit so ner einfachen bar aussieht... daraufhin sagte er ok hier sind einige... nach 5 min laufen waren wir dann in so nem völlig veranzten strip club... letztendlich haben wir uns darauf geeinigt n bier am streetfood stand zu trinken :) nach unserem einem bier sind wir dann alleine zurück in die nähe unseres hostels und wollten uns dann doch nochmal die kao san road angucken welche mehr oder weniger für touristen existiert... hier standen wir plötzlich direkt vor Francesco aus ecuardor, den wir bereits in mui ne kennengelernt und gemeinsam eine super zeit verbracht haben. Und wie das leben so spielt gabs kein schlaf sondern mehr bier... und das wurde traditionell auf der bordsteinkante der kao san road getrunken... von hier hatte man eine wunderbare sicht auf all die verrückten bangkok touris... allerdings haben sich hier sehr gute Gespräche entwickelt die sich über ~ 6 stunden hingezogen haben... alles auf der boardsteinkante :)

Am nächsten tag war dann erstmal ausschlafen angesagt - ging aber nicht ganz so super da auch das "empfohlene" hotel von dem crazy bangkoknesen mehr oder weniger komplett am weggammeln war. Also hiess es umziehen und ein paar meter weiter haben wir nen super hostel gefunden. Hier haben wir auf felix aus deutschland gewartet - den wir schon vorher in cambodia auf koh rong island getroffen haben. Da felix am nächsten tag geburtstag hatte war die abendplanung erledigt ;) schön gepflegt in bangkok reinfeiern...^^ am abend, nach ner ordentlichen portion food sind wir dann in die erste cocktailbar dann in die zweite Cocktail bar - die ziemlich cool war -  dann in den ersten club und finally in den zweiten club :) felix ist erst 19j. geworden und eintritt ab 21j. - war es am anfang nicht ganz einfach reinzukommen hat sich dann aber auch nach kurzem blabla erledigt - und dann hiess es: feiert die ganze nacht! :)
da wir alle gemeinsam ohne tiger oder sonstige verrückten dinge aufgewacht sind - scheint alles gut gegangen zu sein^^ puh ;)

Mit unserem kleinem hangover haben wir uns dann noch ein bisschen durch bangkok geschleppt und sind zum markt jatujak gefahren wo man tatsächlich alles bekommt... von krokodielskopfhandtaschen über lebende tiere... t-shirts schuhe essen brunnen motorsägen :) egal was, alles eben^^

Die restliche zeit in bangkok haben wir mit leckerem essen, einer bötchen überfahrt, weiteren walks durch bangkoks strassen und natürlich mit einer tuktuk fahrt quer durch bangkok gefüllt.

Letztendlich hiess es jetzt warten auf den flug nach nepal!! Juhu himalaya wir kommen!! :))

Kommentare:

  1. sachma... wieso bin ich eigenltich nich mitgekommen ??? .Dp

    AntwortenLöschen
  2. .. berechtigte frage. noch 2monate dann isses so weit :>

    AntwortenLöschen