Translate

Samstag, 4. Mai 2013

Mit der Transsib von Russland in die Mongolei

Von Ulan Ude nach Ulan Bator sind es luftlinie gerademal ~450km allerdings sind wir von ulan ude nach naushki schon 6 stunde gefahren das ist kurz vor der mongolischen grenze, jetzt wird es nochmal 12 stunden dauern bis wir in ulan bator ankommen -  wegen der sehr langsamen pass und visa kontrolle... :)

Im zug waren in unserem 4er abteil - diesmal mit tür - das erste mal mongolen... allerdings haben wir kein wort gewechselt ;/ nur hin und wieder auf etwas gezeigt^^ erkannt hat man es am aussehen und an der sprache - es wird nur noch ge- "schrrschh rr t sch" .. das heißt wahrscheinlich soviel wie "was machst du heute abend?";)

Hier in naushki haben wir 4 stunden aufenthalt gehabt und in der pause 2 ehepaare aus canada  - die männer sind kunstflugpiloten ;) und wir sollen sie besuchen kommen.. haben ne visitenkarte abgestaubt -, einen reisenden aus californien und einen schweizer der in unserem wagon sitzt kennengelernt.

Der wagon ist der einzige der in richtung ulan bator fährt... ca. 20 personen... wir sitzen jetzt ebenfalls das erste mal alleine in einem abteil, was uns aber ganz gelegen kommt und eine relativ entspannte nacht verspricht...

Also mongolei wir kommen!!

----

Der Grenzübergang war in Russland eher eine arbeitsbeschaffungsmaßnahme als eine ordentliche ausgangs kontrolle... zuerst wurde unser teil videodurchsucht - es war ein kurzer einblick in unser abteil - ausserdem kam noch ein polizist der sich nochmal das gleiche anguckt hat (10 sekunden durchsuchung), dann ist zehn mal ein müder schnüffelhund vorbei getrottet und ausserdem wurde der pass mehrmals geprüft...
In der mongolei ging dann alles einiges schneller und viel freundlicher :) Kurz den pass geprüft und dann noch ein nettes pläuschchen gehalten... er hat uns die alte und neue mongolische schrift gezeigt und wir wissen von ihm was, hallo, danke und tschüss heisst... das hat ein 10 jähriges mongolisches mädchen mitbekommen - die sogar minimal deutsch sprechen konnte - sie hat unsere völlig falsche schreibweise korrigiert... ;)

----

Endlich angekommen ;)
Nicht nur der zug und grenzübergang hat viel zeit in anspruch genommen - auch wir haben uns mal wieder ordentlich verlaufen :) es hat ca. 3 stunden in anspruch genommen bis wir unser hostel gefunden haben... welches komplett ausgebucht ist und wir deshalb nochma 5 min weiter in ein viel schöneres hostel gezogen sind.. was sich als jackpot heraus gestellt hat, da es super familiär und gemütlich ist. morgen gehts wahrscheinlich auf gobi tour für die nächsten 6 tage... danach müssen wir uns erstmal in ulaanbaator entspannen!! .. vom ganzen travelstress ;)

Kommentare:

  1. Wow, das war ja eine ganze Menge an neuen Eindrücken! Wo hat das Mädchen deutsch gelernt? Ist sie bei Elke von "Help International" gewesen?

    AntwortenLöschen
  2. boa voll der lange text :D naja ich les gleich... .p

    AntwortenLöschen
  3. ja geile sache.. simon also deine hose geht auch fuer stuntfluege.. :D

    AntwortenLöschen